timtina® Profi Apfelschneider Apfelschäler

timtina® Profi Apfelschneider Apfelschäler Simon

Empfehlung

Handhabung
Vielseitigkeit
Reinigung

Summary:

4.9


Amazon-Button

  • Schälen, Schneiden, Entkernen in einem Arbeitsgang
  • schneidet Spiralscheiben
  • Aluminiumguss
  • Farbe Grün Hammerschlag
  • einfachste Reinigung
  • Ersatzmesser beiliegend
  • rutschfester Vakuum-Standfuß
  • 25,5 x 15,5 x 11 cm
  • 699 g
  • Länge mit Kurbel: ca. 29 cm

Dieser Apfelschneider ist anders als andere Spiralschneider – denen er vom Prinzip her ähnelt – zwar Spezialist, aber was für einer. Er schneidet Äpfel, und am liebsten nur diese. Festere Gemüsesorten sind prinzipiell möglich, aber man muss in Kauf nehmen, dass ein relativ dickes Mittelstück übrigbleibt. Das rührt daher, dass der timtina® Apfelschneider / Spiralschneider ganz speziell für die Verarbeitung von Äpfeln konstruiert wurde und daher beim Schneiden grundsätzlich eine kerngehäusegroße Mittelachse ausspart.

timtina Profi Apfelschneider Spiralschneider

Apfelschneider spart Zeit und Kraft

Der timtina® Apfelschneider ist ein klassisches 3-in-1 Gerät. Das heißt er erledigt bis zu drei Arbeitsgänge in einem Durchgang, diese sind Schälen, Schneiden und Entkernen. Da es im Sinne einer gesunden Ernährung ist, Äpfel auch ungeschält zu verzehren, da sich die Vitalstoffe, die den Apfel so wertvoll machen, direkt unter der Schale befinden, ist es auch möglich, das Schälmesser beim Schneiden nicht zu benutzen und den Apfel ungeschält vom Apfelschäler entkernen und in Spiralscheiben schneiden zu lassen.

Das heißt aber auch, dass man immer mindestens zwei Arbeitsgänge mit einer Anwendung des Geräts erledigt, die sich nicht getrennt durchführen lassen: Schneiden und Entkernen. Wer lediglich einen Apfel entkernen will, verwendet dazu weiterhin einen Entkerner / Apfelausstecher – mit dem Apfelschneider ist dies als isolierter Vorgang nicht möglich.

Er dient einfach dazu ein Maximum an Komfort und Zeitersparnis in die vollständige Verarbeitung von Äpfeln zu bringen. Und es dauert tatsächlich nur wenige Sekunden bei erstaunlich geringem Kraftaufwand, und der eingespannte Apfel ist vollständig in entkernte und geschälte Spiralscheiben verwandelt. Der Schnitt des timtina® Apfelschneiders ist unbestechlich gleichmäßig

Funktionsweise Apfelschneider

timtina Profi Apfelschneider

Drei Messer arbeiten gleichzeitig, während man den Apfel durch den Apfelschneider kurbelt. Zum einen liegt von außen am Apfel das Schälmesser, das eine gleichmäßige, dünne Schicht Schale abträgt. Wie gesagt, kann man diese Funktion unterbinden, damit die Schale an den Apfelringen erhalten bleibt. Eine andere Verwendung für (unbehandelte) Apfelschalen ist jedoch, sie zu einem köstlichen Apfelschalentee zuzubereiten.

Gleichzeitig läuft der Apfel beim Drehen durch das eigentliche Schneidemesser, das an einem Stück sehr gleichmäßige Apfelscheiben schneidet, die in einer langen Spirale aneinander hängen. Diese kann man auf vielfältige Weise weiterverarbeiten. Entweder man isst sie gleich oder frittiert sie, nachdem man sie gleichmäßig mit Teig überzogen hat. Selbstverständlich sind sie auch bestens geeignet für die Trocknung im Dörrautomaten.

timtina® Profi Apfelschneider spiralisierter ApfelEinzelne Apfelscheiben kann man aus der Spirale ganz einfach gewinnen: Man schneidet mit dem Messer vom Mittelpunkt – dort wo das Kerngehäuse vorher saß – quasi den Radius entlang nach außen, also halb durch den Scheibenstapel hindurch. So erhält man ganze Apfelringe. Schneidet man mittig einmal über den gesamten Durchmesser, so erhält man halbe Apfelscheiben. Für jede Apfelchips-Vorliebe gibt es also einfachste Möglichkeiten.

Während des Schälens und Schneidens wird der Apfel durch ein zentrales rundes Messer gedrückt. Dies funktioniert wie ein Apfelausstecher / Entkerner. Sobald der Apfel ganz durch den Apfelschneider gedreht wurde, ist das Kerngehäuse draußen, es bleibt einfach im Apfelschneider stehen.

Der Vorgang funktioniert auch Umstandslos etwa mit Kartoffeln oder Kohlrabi und anderen festen Gemüsen. Der kerngehäusegroße Rest ist dann allerdings unvermeidbar.

Einfachste Reinigung

Der timtina® Apfelschneider sollte nicht in die Spülmaschine – Klingen und Messer sollten dort sowieso nie hin – ist aber sehr entgegenkommend bei der Pflege. Das Gerät kann unter fließendem Wasser abgespült werden. Will man Obstreste entfernen, die an den kritischen Stellen der Mechanik wie Klinge oder Entkerner festsitzen, lässt sich das Gerät sehr einfach zerlegen, da es auf seine Funktion hin sehr schlicht und für jedermann verständlich konstruiert wurde.

Ein Tipp für den Vakuum-Standfuß: Richtig gut hält es den Apfelschneider, wenn man ihn ganz leicht befeuchtet und auf einer glatten Unterlage aufdrückt. Dann ist Schneiden ohne Wackeln und Rutschen überhaupt kein Problem.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen